Warum sollte ich meine Haare mit Haarseife waschen?

Für die Umstellung von konventionellem Shampoo braucht man unter Umständen etwas Geduld, aber es lohnt sich auf jeden Fall! Shampoo enthält immer Tenside, welche die Haare und Kopfhaut komplett entfetten. Haarseife hingegen reinigt die Haare auf schonende Weise und es werden sogar noch Öle zur Pflege zurück gelassen. Dadurch, dass die Haare nicht komplett entfetten und dadurch die Kopfhaut nicht so irritiert ist, wird schnelles Nachfetten und eine Irritation der Talgdrüsen verhindert. Die Kopfhaut lernt dadurch wieder sich selbst zu regulieren.

 

Man wäscht sich die Haare ohne sich den ganzen Giftstoffen konventioneller Shampoos auszusetzen und schon dabei auch noch die Umwelt, da der ganze Plastikmüll vermieden wird.

 

Da die Kopfhaut und die Talgdrüsen wieder lernen sich selbst zu regulieren, können in aller Regel die Waschabstände langsam vergrößert werden. Seltener die Haare zu waschen heißt gleichzeitig weniger in die natürlichen Abläufe einzugreifen. Die verschiedenen Öle und Fette, die in Haarseife enthalten sind, pflegen das Haar auf natürliche Weise und oft werden die Haare mit der Zeit gesünder und kräftiger. Außerdem erhalten sie mehr Glanz, sie werden weicher, wachsen schneller und Haarbruch wird minimiert. Na, wenn das mal nicht gute Gründe sind mit Haarseife  noch heute zu beginnen. :o)